Cardajin Brief 25.6.2017

An die Freunde der Gemeinschaft Josef Cardijn, 140. Brief

 

Botschaft der Königin des Friedens vom 25. Juni 2017:

„Liebe Kinder! Heute möchte ich euch
für eure Beständigkeit danken und euch
aufrufen, dass ihr euch dem tiefen Gebet
öffnet. Das Gebet, meine lieben Kinder,
ist das Herz des Glaubens und die Hoffnung
in das ewige Leben. Deshalb, betet mit dem
Herzen bis euer Herz mit Dankbarkeit
Gott dem Schöpfer singt, der euch das
Leben gegeben hat. Ich bin mit euch,
meine lieben Kinder, und ich bringe euch
meinen mütterlichen Segen des Friedens.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

 

Bereits im Jahr 1985 fragte eine der Seherinnen: „Muttergottes, wie lange bleibst du noch bei uns?“
Die Muttergottes lächelte und sagte: „Bin ich für euch schon zu lange bei euch?“ Dann sagte die Königin des Friedens: „Ich bin so lange bei euch, um euch das Beten zu lehren.“

Wir haben bereits den 36. Jahrestag das die Erscheinungen der Muttergottes begangen. Auch diese Botschaft ist eine wunderbare Erklärung über das Gebet.

Jesus ist immer in dir
Jesus wohnt in jeder Seele, die ihn liebt und ihm ihr Herz schenkt. Wie kannst du Jesus in deinem Inneren erkennen?
Jesus ist in dir jeden Augenblick deines Lebens und nichts entgeht ihm, was du tust. Du darfst keine Angst vor ihm haben. Wenn du nach Jesus verlangst, wirst du seine Gegenwart immer stärker fühlen. Damit dir Jesus seine ganze Liebe schenken kann, musst du glauben, dass er dir nahe ist. Der Apostel Paulus sagt dir: „NICHT MEHR ICH LEBE, CHRISTUS LEBT IN MIR.“ (Gal 2,20)
Vertraue, dass Jesus in dir wirklich gegenwärtig ist. Du sollst seine Liebe begreifen und dich daran gewöhnen, in seiner geheimnisvollen Gegenwart zu leben.
Jesus will, dass du jeden Augenblick, auch den „irdischsten“, mit ihm verbringst. Dann wirst du ganz ihm gehören. Jesus und Maria sind immer da, um dich sanft zu leiten und zu führen. Versuche, Jesus und Maria in jedem Augenblick in dir handeln zu lassen, dann wirst du Wunder erleben.
Glaube nicht, dass du glücklich leben kannst, ohne Jesus ständig an deiner Seite zu fühlen. Jesus will dich zu dieser Gabe des Herzens erziehen.
Dein Vertrauen wird wie ein Berg wachsen. Beginne damit, Jesus wichtiger zu nehmen als die Welt. Du willst wissen, wann du handelst und wann es Jesus ist?
Das ist ganz einfach. Wenn du liebevoll auf Jesus schaust, handelt er in dir, vereint mit dir. Wenn du allein handelst, kommt dies aus deinem Mangel an Vertrauen zu Jesus. Dann fühlst du dich traurig und hast weniger Frieden.

„JESUS IST FÜR UNS GESTORBEN, DAMIT WIR VEREINT MIT IHM LEBEN, OB WIR NUN WACHEN ODER SCHLAFEN.“ (Kol 5,10)
Du kannst es dir im Augenblick noch nicht vorstellen, dass Jesus diese Freude schenkt, weil du sie vielleicht noch nicht erfahren hast.
Wer demütig ist, wird die Freude der Vereinigung mit Jesus kennen lernen. Du wirst dies erleben, wenn du das große Glück allein von Jesus erwartest und nicht von den Dingen der Welt. Die Muttergottes sagt dazu in einer Botschaft:
„BETET, DASS DER HEILIGE GEIST IN FÜLLE IN EUCH WOHNE.“ (Medjugorje 25.5.2000)

„SEID IMMER FRÖHLICH, LASST IM BETEN NICHT NACH, DANKT GOTT IN JEDER LEBENSLAGE.“ (1 Thess 5,16 ff)

Abschließend wieder unsere Termine:
Am 2. Juli 2017 ist wieder der 1. Sonntag mit unserer Wallfahrt am Talhof mit dem gewohnten Programm zur Muttergottes mit dem geneigtem Haupt.

Im KAJ-Zentrum gibt es am Sonntag dem 23. und Sonntag dem 30. Juli den Gebetskreis.

Ich darf dich nochmals an unsere Exerzitien am Talhof erinnern. Vom Freitag dem 7. Juli bis Sonntag dem 9. Juli.
Auch tageweise ist eine Teilnahme möglich. Ich bitte dich nur um die Anmeldung damit wir alles gut vorbereiten können.

Monatlich gebe ich die Botschaft der Königin des Friedens als Inserat in die Berzirksblätter.
Zur Erinnerung so schaut es aus.
Heute komme ich mit einer großen Bitte. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir helfen könntest diese Inserate weiter zu finanzieren.
Für jeden Beitrag bin ich dir dankbar.
Folgendes Konto:
KAJ-Zentrum: IBAN: AT23 2011 1410 0501 9755
Ich habe auch einen Erlagschein beigelegt.
Vergelt´s Gott für deine Hilfe!

 

 

Auf ein Wiedersehen freut sich
euer

Ernst